begleitendes

Als diplomierte Kunsttherapeutin (ED), Fachrichtung Drama und Sprache, biete ich Menschen Begleitung an. Ich setze mich dafür ein, dass Dramatherapie für das Schöpfen persönlicher Ressourcen und denen von Gruppen hilfreich ist. Bilden Sie sich was ein und probieren Sie Ihre Möglichkeiten.

Etwas Kreatives tun

 

Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz:
Zehn Schritte zur psychischen Gesundheit

Kanton Aargau, Gesundheit und Soziales:
Solidarität in Zeiten der Krise

Anleitung zum Geschichten erfinden
Eine Geschichte erfinden

 

 

dramatherapie – eine fachrichtung der kunsttherapie

Dramatherapie unterstützt Menschen in ihrer Persönlichkeitsarbeit und fördert soziale und kommunikative Fähigkeiten. Das Vorgehen bietet in einem sicheren Rahmen die Möglichkeit, aktuelle Lebenssituationen zu verstehen und verschiedene psychotherapeutische Verfahren zu unterstützen. Determinanten der Gesundheit, wie Vitalität und Sinnesintensität, Autonomie, kognitive Kompetenzen, Selbstwirksamkeitsüberzeugungen, Humor und Optimismus, soziale Integration, des Lebensgefühl der Sinnhaftigkeit werden gestärkt.
Dramatherapie fügt sich in einen interdisziplinären Kontext ein und bietet einen kreativen Umgang mit den Themenkreisen Angst, Sucht, Depressionen, Beziehungen, Trauer, Abschied und Verlust.

Gewinn
Mit dramatherapeutischer Arbeit eröffnen sich Entwicklungs- und Handlungsmöglichkeiten. Einsichten können an die Oberfläche dringen. Im Schutz der Rolle werden Handlungsvariablen entdeckt. Neue Erfahrungen fliessen in das alltägliche Handeln ein.

Angebote
Die Begleitung zeichnet sich durch Ehrlichkeit, Kongruenz, Humor, Geduld, Kreativität und fachliche Kompetenz aus.

Die Dramatherapeutin fördert in Einzelarbeit oder Gruppenarbeit  die eigenen Ressourcen und Kompetenzen. Dadurch wird das Gefühl der Verstehbarkeit, der Handhabbarkeit und nicht zuletzt der Sinnhaftigkeit einer Situation gestärkt.

TheaterKontakt (Flyer/PDF) findet einmal im Monat statt. Das Schweizerische Rote Kreuz, Kanton Aargau, Jugendrotkreuz bietet für «junge geflüchtete Menschen» Inputveranstaltungen an.

die TANTEN

Der Verein Die TANTEN unterstützt junge Menschen in herausfordernden Lebenssituationen. Die TANTEN stärken ihre Ressourcen in finanzieller Hinsicht und mit sozialen Kontakten. Junge Erwachsene, die in Krisen allein sind, brauchen jemanden, der an sie glaubt, sie ermutigt und ihnen etwas Nestwärme gibt. 
www.die-tanten.ch

Nichten & Neffen

Der Verein NICHTEN UND NEFFEN unterstützt Menschen ab 30 in herausfordernden Lebenssituationen. NICHTEN UND NEFFEN ist ein nichtgewinnorientierter Verein und trägt zur Stärkung von Selbstwirksamkeit bei. Er ermöglicht und fördert Begegnung und damit soziale Unterstützung.
nichten-und-neffen.ch

vergangenes

Wenn die Angst nicht mehr allein das Sagen hat

Rezension (pdf) von Prof. Dr. Wolfgang Wendlandt Letzte Exemplare zu kaufen: € 16.00 /CHF 20.00 zuzüglich Versandkosten Buchvernissage:März 2014 / Finisage: 18. Februar 2016 Walburga Neureuther und Josefine Krumm sind in ihrer Funktion als Lehrpersonen immer wieder jungen Erwachsenen begegnet, die vom Leben nicht verwöhnt wurden und in Krisen auf sich selbst gestellt waren. Im Gespräch mit Walburga, was nach dem Buchprojekt zu machen sei, entstand die Idee von DIE TANTEN. In unser beider Leben haben uns unsere Tanten von Zeit zu Zeit dringend benötigte Nestwärme gegeben, uns ermutigt und an uns geglaubt. Wie wunderbar! Seit 21. Juni 2014 besteht der Verein die Tanten.

TANTEN: Infoblatt

Kontakt

10 + 9 =

2018 krumm.ch | Josefine Krumm | Impressum & Datenschutz